2008 Restaurant Wiler mit Sumi

Nach diversen An- und Abmeldungen fanden sich schlussendlich 33 Jahrgängerinnen und Jahrgänger im Restaurant Wiler in Spiezwiler ein. Erstmals wohnten Vreni Jeker und Christian Mühlematter einem Jahrgängertreffen der 48er bei. Diesen beiden ein herzliches Willkomm beim "harten Kern" der Spiezer 48er. Die Wirtin Marianne Auer hatte das Lokal trotz Wirtesonntag extra für die Jahrgänger geöffnet. Dafür gebührt ihr auch an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön! Die Teilnehmend fanden festlich gedeckte Tische vor. Um 18.00 Uhr wurde das Apéro und ab 18.45 Uhr das vorbestellte Nachtessen serviert. Die angeregten Gespräche zeigten auf, dass man sich nach inzwischen zehn Jahren und 19 Anlässen recht gut kennt. Im Anschluss an den Hauptgang gesellte sich überraschend der Simmentaler Knecht Sumi unter die Jahrgänger. Sein Meister hatte ihn nach Spiez in die Landi geschickt. Nun schaltete er im Restaurant Wiler einen Zwischenhalt ein. Die Jahrgängerinnen und Jahrgänger quittierten seine Erzählungen mit Lachsalven und die musikalischen Darbietungen mit Applaus. An dieser Stelle der Link zu Martin Sumi. Leider musste sich Martin ohne Zwischenverpflegung wieder verabschieden. Nun wurde den Anwesenden ein feines Dessert serviert. In Bezug auf den diesjährigen Herbstausflug führte der Obmann Thomas Strauss eine Abstimmung durch. Es ging darum, ob dieser aufgrund des Jubiläums auf zwei oder mehr Tage ausgedehnt werden oder - wie bis anhin - in Form eines eintägigen Ausflugs durchgeführt werden solle. Der Entscheid fiel mit grosser Mehrheit zugunsten eines eintägigen Ausflugs aus. Somit wird das OK einen entsprechenden Event vorbereiten. Gegen Mitternacht löste sich die Gesellschaft nach und nach wieder auf. Zurück bleibt die Erinnerung an einen fröhlichen Abend mit bester Bewirtung.

< Zurück